Nutzungsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Endkunden
1. Allgemeines

1.1. Für sämtliche Geschäfte zwischen dem Kunden (nachfolgend „Kunde“ genannt) und der skoonu GmbH, Kurzbauergasse 4/2/3, 1020 Wien (nachfolgend „skoonu GmbH“ genannt) gelten im Mehrweggeschirrsystem „skoonu“ ausschließlich diese "Allgemeinen Geschäftsbedingungen".

1.2. Begriffsbestimmungen

1.2.1. Mehrweggeschirrsystem „skoonu“ - Dieses Mehrweggeschirrsystem ist ein auf die Wiederverwendung von mitnehmbaren Essensbehälter aus Edelstahl mit transparenten Deckeln aus Polypropylen, wie beispielsweise bei Take Away Restaurants oder Essenszustellung zur Verwendung kommt, ausgerichtetes System. Im Rahmen dieses Systems gibt es die Möglichkeit, die Online-Services wie die skoonu-App (Pkt. 5.2) auf mobilen Endgeräten zu nutzen sowie ein eigenes skoonu-Nutzerkonto (Pkt. 5.3.) anzulegen.

1.2.2. skoonu GmbH ist ein auf Reinigung und Logistik von Mehrweggeschirr aus Edelstahl und transparenten Deckeln aus Polypropylen spezialisiertes Unternehmen. Skoonu GmbH bietet den Systempartnern (Erklärung siehe Pkt 1.2.3.) die Möglichkeit, skoonu in ihr Sortiment aufzunehmen und an Kunden im Rahmen von mitnehmbaren Speisen auszugeben. Des Weiteren bietet die skoonu GmbH den Kunden eine Rückgabemöglichkeit für das erworbene Mehrweggeschirr.

1.2.3. Systempartner – sind Unternehmen (in der Regel Gastronomiebetriebe, Restaurants, Kantinen, udgl.), die Speisen zum Mitnehmen anbieten, Speisen zustellen oder zustellen lassen und „skoonu“ in ihrem Sortiment anbieten und auch, sofern sie dieses Service anbieten, zurücknehmen.

1.2.4. Kunde – ist jede Person, die das Mehrweggeschirrsystem „skoonu“ nutzt. Abhängig davon, ob die Person die Online Services wie die skoonu-App und das skoonu-Nutzerkonto nutzt.

1.2.4.1. Der Kunde handelt als Verbraucher, wenn dieser Waren erwerben, welche überwiegend seinen privaten Zwecken dienen (§ 1 KSchG). Schließt der Kunde Geschäfte ab, die zum Betrieb seines Unternehmens gehören, so ist er gemäß § 1 KSchG und § 1 UGB Unternehmer.

2. Erhalt von skoonu Mehrweggeschirr

2.1. Der Kunde kann das Mehrweggeschirr des Typs skoonu ausschließlich bei teilnehmenden Systempartner bestellen bzw. beziehen. Der Kunde bezahlt für diesen Service keine Gebühren. Die Nutzungsdauer des Geschirrs liegt bei 3 Wochen ab dem Zeitpunkt des Erwerbs der Speisen eines Gastronomiebetriebes.

2.2. Das Mehrweggeschirr bleibt über die gesamte Verwendung im Eigentum der skoonu GmbH. Nach 3 Wochen muss das Mehrweggeschirr entweder an einen Gastronomieparter retourniert werden oder um 12€ pro Stück erworben werden. 

2.3. Etwaige Ansprüche aus dem mit einem Systempartner abgeschlossenen Geschäft wie zB. Gewährleistungsansprüche richten sich nach den einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen (ABGB, KSchG, usw.) und sind ausschließlich gegenüber dem Systempartner als Vertragspartner geltend zu machen. Ansprüche aus dem Produkthaftungsgesetz (PHG) bleiben davon unberührt.

3. Rückgabemöglichkeiten

3.1. Bei skoonu GmbH

3.1.1. Bis auf Widerruf bietet die skoonu GmbH den Kunden die Möglichkeit, das Mehrweggeschirr gegen Vorlage der skoonu App zu retournieren. Hierfür muss sich der Kunde in die skoonu GmbH Geschäftsstelle in 1020 Wien, Kurzbauergasse 4/2/3 zu den Öffnungszeiten Montag bis Freitag,  9.00-18.00 Uhr begeben und das Mehrweggeschirr zurückstellen.

3.2. Bei Systempartnern

3.2.1. Systempartner, die benutztes Mehrweggeschirr zurücknehmen, sind gesondert gekennzeichnet. Der Kunde kann bei diesen speziellen Systempartnern das benutze Mehrweggeschirr zurückgeben. Der Kunde hat, als in der skoonu App registrierter Nutzer, bei teilnehmenden Partnergastronomiebetrieben die Möglichkeit, das Mehrweggeschirr zurückzugeben.

4. Nutzerkonto

4.1.1. Das Mindestalter für die Registrierung und Verwendung des skoonu-Nutzerkontos beträgt 14 Jahre.

4.1.2. Das Nutzerkonto kann mit mehreren skoonu-Apps auf verschiedenen Endgeräten verbunden werden. Voraussetzung dafür ist, dass der Kunde des Nutzerkontos und der Nutzer der App personenident ist. Hierzu loggt sich der Kunde mit seinen selbstbestimmten Anmeldedaten ein.

4.1.3. In der App werden personenbezogene Daten gemäß der Datenschutzerklärung und Nutzerdatenrichtlinien (Impressum und Datenschutz) erhoben und verarbeitet.

4.1.4 Der Kunde kann in seinem Benutzerkonto seine persönlichen Eingaben jederzeit korrigieren und ändern. 

4.1.5 Im Nutzerkonto werden die Daten sämtlicher Gutscheinzugänge und der eingelösten Gutscheine gespeichert.

4.1.6 Löschung des skoonu-Nutzerkontos – der Nutzer hat die Möglichkeit sein Nutzerkonto durch Mitteilung an skoonu löschen zu lassen. Sämtliche gespeicherten Daten werden dadurch gelöscht, mit Ausnahme von Daten die aufgrund von gesetzlichen Verpflichtungen gespeichert und aufbewahrt werden müssen. Etwaige im Nutzerkonto gespeicherte Gutscheine verfallen mit der Löschung des Kontos und verlieren somit ihre Gültigkeit.

5. Schlussbestimmungen

5.1. Als Gerichtsstand für alle sich mittelbar und unmittelbar zwischen skoonu und dem Kunden ergebenden Streitigkeiten wird das in Handelssachen zuständige Gericht in Wien vereinbart, soweit sich nicht durch eine zwingende gesetzliche Bestimmung eine andere Zuständigkeit ergibt. 

5.2. Es gilt österreichisches Recht unter Ausschluss der Kollisionsnormen und des UN-Kaufrechts. Im Falle der Anwendbarkeit von Artikel 6 Abs 1 Rom-IVO führt diese Rechtswahl nicht dazu, dass dem Verbraucher der ergänzende Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Verbrauchermitgliedstaats entzogen wird.

5.3. Vertragssprache ist Deutsch – Verträge und Vereinbarungen können ausschließlich in deutscher Sprache abgeschlossen werden.

5.4. Sollten einzelne Bestimmungen dieser "Allgemeinen Geschäftsbedingungen" unwirksam sein, so berührt dies die Verbindlichkeit der übrigen Bestimmungen und der unter ihrer Zugrundelegung geschlossenen Verträge nicht. Die unwirksame Bestimmung ist durch eine wirksame, die ihr dem Sinn und Zweck am nächsten kommt, zu ersetzen.

5.5. Von diesen "Allgemeinen Geschäftsbedingungen" abweichende oder diese ergänzenden Vereinbarungen bedürfen der Schriftform. Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden nicht Vertragsbestandteil, auch wenn diesen nicht im Einzelnen widersprochen wurde.

5.7. Die Skoonu GmbH wird sämtlichen Missbrauch und Missbrauchsversuche im Rahmen der angebotenen Services im Mehrweggeschirrsystem „skoonu“ verfolgen und zur Anzeige bringen.

5.8. Die Skoonu GmbH kann Personen von den angebotenen Services ausschließen. Die Geltendmachung eines darüberhinausgehenden Schadens bleibt davon unberührt. Des Weiteren kann die skoonu GmbH bei Hinweisen auf den Missbrauch der Services, von sämtlichen Verträgen mit dem Nutzer ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist zurücktreten sowie die App, bzw. das Nutzerkonto, temporär sperren und bei Nachweis des Missbrauches löschen.

5.9. Die AGB als auch die Datenschutzerklärung können unter " Impressum & Datenschutz" jederzeit eingesehen und abgerufen werden. Die skoonu-App bietet ebenfalls die Möglichkeit die AGB sowie die Datenschutzerklärung einzusehen und herunterzuladen.

5.10. Etwaige technische Fehler (wie Fehler in der App, usw.) können werktags (Mo - Fr 09:00 - 17:00 Uhr) telefonisch unter +43-6503663664 oder jederzeit per Mail an office@skoonu.com gemeldet werden.